Stromausfall / Blackout

Stromausfall – durch Fokussierung auf „Erneuerbare Energien“ und Abschaltung „konstanter Energieerzeugung“ fehlt es immer mehr an einer sicheren Energieversorgung. StromausfĂ€lle hĂ€ufen sich, weil Wind- und Sonnenenergie eben nicht gespeichert werden können und oftmals nicht genug Energie liefern, wie aktuell gebraucht wird.

Wie also könnte es zu einem Blackout, also einem lÀngerfristigen Stromausfall, kommen?

Blackout durch Hackerangriff

Der Autor Marc Elsberg hat in seinem Roman “Blackout” auch noch eine andere potenzielle Gefahr aufgezeigt, die zu einem langen und fĂŒr die Zivilisation gefĂ€hrlichen Stromausfall fĂŒhren kann: Eine Gruppe Hacker hat sich Zugang zu den Smartmetern (intelligente StromzĂ€hler) verschafft und so zu massenweisen Abschaltungen von Haushalten und Großverbrauchern gesorgt. Plötzlich kommt es zu einem Überangebot von Energie im Netz, den die Kraftwerke irgendwie ausgleichen mĂŒssen. Bei dem Versuch der Wiederzuschaltung kommt es dann zur Überlast, was den Kraftwerken nochmals zusetzt. Auch ein Hackerangriff auf die Kraftwerke selbst zeigt Elsberg. Dabei muss es nicht einmal ein aufĂ€ndiger Angriff sein – in seinem Beispiel beeinflussten die Hacker mit ihrer Schadsoftware lediglich die Anzeigen und Displays. Eigentlich lief alles, wie es sein soll, doch die “Fehlerquelle Mensch” hat dann vermeintliche Gegenmaßnahmen ergriffen, die zu dem Desaster fĂŒhrten.

Dieses Buch “Marc Elsberg – Blackout” ist ein Millionen-Bestseller geworden und wurde mittlerweile auch verfilmt. Der Streaming Media Dienst “Joyn” zeigt diesen in sechs Teile aufgeteilten Film kostenlos. Notfalls bucht Ihr Joyn+ (30 Tage kostenloser Testzeitraum), schaut die Folgen schnellstmöglich und kĂŒndigt das Joyn+ innerhalb von 30 Tagen wieder.



Blackout durch Naturereignis

Auch Naturergnisse können zu Ă€ngeren StromausfĂ€llen fĂŒhren. Nennen wir nur mal folgende zwei Beispiele:

  • Deutschland im November 2005 – 250.000 Menschen mĂŒssen im MĂŒnsterland teilweise mehr als drei Tage ohne Strom auskommen, es gibt 2000 UnfĂ€lle auf Nordrhein-Westfalens Straßen mit rund 140 Verletzten, im MĂŒnsterland werden rund 600 UnfĂ€lle registriert. Nach unterschiedlichen Angaben sind am Abend des 1. Advent, 27. November, immer noch 100.000 bis 120.000 Menschen im MĂŒnsterland ohne Strom. Der Name der Stadt „Ochtrup“ wird in diesen Tagen in allen Medien bundesweit zum Inbegriff fĂŒr Schnee und Chaos. Die Stadt muss komplett zwei Tage lang ohne Strom aus dem Leitungsnetz auskommen. 80 Notstromaggregate sorgen immerhin seit Sonntagvormittag dafĂŒr, dass zumindest die Innenstadt teilweise mit Strom versorgt wird.
    • Betroffen: 250.000 Haushalte
    • Dauer: 3 Tage
    • Ursache: Naturereignis
  • USA im Oktober 2012 – Hurrikan «Sandy» legte die Stromversorgung in 17 US-Staaten so lange lahm, dass sich die Menschen teilweise bis zu zwei Wochen selber behelfen mussten; vom Kochen ĂŒbers Einkaufen bis zum Heizen. Zehntausende konnten sich nur in den NotunterkĂŒnften aufwĂ€rmen. Hauptursache fĂŒr die StromausfĂ€lle: SchĂ€den der Infrastruktur durch Überschwemmungen und umgestĂŒrzte BĂ€ume.
    • Betroffen: 8 Millionen Menschen
    • Dauer: 7 Tage
    • Ursache: Naturereignis

Sonnensturm – Solare Eruption trifft Erde

Ich selbst habe 2013 ein eigenes Buch herausgebracht: “Heiko Reese: EMP – Sonne. Chaos. Steinzeit.” In diesem Roman (Taschenbuch, 484 S. / auch als E-Book erhĂ€ltlich) geht es eben darum, dass ein Sonnensturm Europa mit voller Wucht trifft und in ein Chaos stĂŒrzt, das unsere westliche Zivilisation schon fast in die Steinzeit zurĂŒckwirft:

Der Tag begann ganz normal. Wie immer. Bis jetzt
 Doch urplötzlich ist der Strom weg. Es kommt kein Wasser mehr aus den Leitungen. Computer, Handys, Fernseher und Radios sind irreparabel zerstört. Autos mit Elektrik an Bord: nur noch Kernschrott. Kein Licht, kein Herd, keine Heizung. Alle Bankkonten sind unwiderruflich gelöscht! Keine Kartenzahlungen mehr. Nur noch Bares ist Wahres. Polizei und MilitĂ€r: ohne Kommunikation und Fahrzeuge handlungsunfĂ€hig! Statt Politik herrscht nun blanke Anarchie.

Was ist passiert? Etwa ein terroristischer Anschlag? Ein fehlgeschlagener wissenschaftlicher Test vielleicht? Oder ein EMP, also ein Elektromagnetischer Impuls? Genau! Die Energiemasse eines Sonnensturms traf mit voller Wucht auf die ErdatmosphĂ€re und löste einen EMP aus, der Chaos ĂŒber Europa bringt und den Kontinent beinahe zurĂŒck in die Steinzeit wirft.

Begleiten Sie RenĂ© und Nicole in diese Zeit, in der sich die Zivilisation auflöst, und erleben Sie, wie der Rest der Welt nun reagiert und auf eine Katastrophe von noch unvorstellbarerem Ausmaß zusteuert


© Klappentext, Autor: Heiko Reese, ISBN 978-3864684845, Verlag Edition Winterwork


Blackout durch Netzprobleme

  • Italien im September 2003 – Nachts um 03.27 Uhr fiel in ganz Italien der Strom aus – je nach Landesteil fĂŒr bis zu 18 Stunden. Verursacht wurde der Blackout durch das Problem einer Leitung mitten in der Schweiz, oberhalb von Brunnen: Sie wurde stark belastet und entlud sich auf einen Baum. Das reichte aus, um ganz Italien ausser Gefecht zu setzen.
    • Betroffen: 57 Millionen
    • Dauer: 18 Stunden
    • Ursache: Netzproblem
  • Indien im Juli 2012 – Erst brach die Stromversorgung im Norden zusammen, dann gingen auch im Osten und Nordosten Indiens die Lichter aus. Es war ein Montagmorgen, und die Rushhour fĂŒhrte ohne Strom zu einem riesigen Verkehrschaos. Die Ursache des Ausfalls: Bundesstaaten, die mehr Strom bezogen hatten, als ihnen zustand.
    • Betroffen: 620 Millionen
    • Dauer: 15 Stunden
    • Ursache: Netzproblem
  • Bangladesch im November 2014 – Bis Mitternacht herrschte im ganzen Land Blackout. Die Probleme begannen mit einem Defekt an einer Hochspannungsleitung nach Indien und stĂŒrzten schließlich ganz Bangladesch in Dunkelheit. Mehrere Versuche, die Panne zu beheben und das Netz wieder aufzubauen, scheiterten, bis es nach 12 Stunden endlich gelang.
    • Betroffen: 100 Millionen
    • Dauer: 12 Stunden
    • Ursache: Netzproblem

Salzburg/Österreich, Silvester 2021 – Zu einem großflĂ€chigen Stromausfall kam es in der Nacht auf den 31. Dezember in Salzburg. betroffen waren die nördlichen Gemeinden des Flachgaus Elixhausen, Mattsee, Obertrum, Henndorf, Seekirchen und Eugendorf.” Quelle: heute.at


Blackout durch Terrorakt

  • Pakistan im Januar 2015 – Rebellen gelang es, einen Übertragungsmasten in die Luft zu sprengen und damit 80 Prozent des Landes zum Stillstand zu bringen. Der Stromausfall traf auch die Kleiderproduktion, einen der grössten Industriezweige des Landes.
    • Betroffen: 140 Millionen
    • Dauer: 24 Stunden
    • Ursache: Sabotage

Was sollte man im Fall eines Stromausfalls auf jeden Fall zuhause haben?

  • Notbeleuchtung: Kerzen, Campingleuchten und Taschenlampen (und genug Batterien)
  • Reservestrom fĂŒr Handys: geladene Powerbanks ab 10.000 mAh
  • FunkgerĂ€te zur Kontaktaufnahme zu Freunden im Ort (+Notfallplan mit Kontaktliste und Frequenzen)
  • Alternative Lademöglichkeiten fĂŒr FunkgerĂ€te
  • ein batteriebetriebenes Taschenradio oder Kurbelradio (Wissen, was los ist!)
  • FĂŒr das ErwĂ€rmen von Speisen und GetrĂ€nken:
    • Spirituskocher und genug Spiritus
    • oder Campingkocher mit Gaskartuschen

Wenn der Strom lÀnger ausfÀllt, sind noch ganz andere Bereiche unserer Zivilisation betroffen:

| WĂ€rme | Trink- und Brauchwasser-Versorgung | Lebensmittelversorgung | Kommunikation | MobilitĂ€t | Steigende KriminalitĂ€t bis hin zur Anarchie | Innere Unruhen bis hin zum BĂŒrgerkrieg | Seuchengefahr |

Lies auf den oben verlinkten Seiten, wie genau die Gefahren aussehen, was du in diesen FĂ€llen kannst und was du idealerweise bereits haben solltest, bevor diese FĂ€lle eintreten. ∎

***********************************************************************************

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
error

GefÀllt Dir die Seite? Teile sie bitte :)