Unruhen und Krieg

Innere Unruhen bis hin zum BĂŒrgerkrieg

Die seit 2015 anhaltende “FlĂŒchtlings”-Ströme sorgen zu einer Überfremdung im eigenen Land. NatĂŒrlich genießen die Zuwanderer ganz andere Privilegien hier im Lande. Ohne einen Cent in die Sozialsysteme beigetragen zu haben, sind sie EmpfĂ€nger erster Klasse. Sie schotten sich zusammen, es entstehen in GroßstĂ€dten ganze Viertel, wo nur sie sich gegenseitig, aber keine “Fremden” dulden. Selbst die Polizei hĂ€lt sich von diesen “No-Go-Areas” fern.

Rechte gegen Linke, arm gegen reich, Antifa gegen Heimatliebende, und ĂŒberhaupt Antifa gegen alle Demos, Geimpfte gegen Ungeimpfte, Polizeigewalt gegen ĂŒberaus friedliche SpaziergĂ€nger, die Regierung gegen das Volk, das Volk gegen die Regierung – all das hat enormes Konfliktpotenzial und nimmt immer schlimmere Ausmaße an.

Irgendwann wird das Fass ĂŒberlaufen! Es braucht sich nur mal ein Schuss aus Versehen lösen, wenn die Polizei gegen Demonstranten vorgeht, dann kann es ganz schnell zu massiven Unruhen kommen. Schon jetzt sind es teils bĂŒrgerkriegsĂ€hnliche ZustĂ€nde. Lange wird das nicht mehr gutgehen


Es ist kein Geheimnis mehr und durch Jedermann nachprĂŒfbar, dass die sogenannte “Antifa” durch gewisse NGO’s (Non-Goverment Organizations, also Nichtregierungsorganisationen) finanziert und gelenkt wird. Wer schmeißt Pflastersteine und Böller auf Polizisten? Es sind die von der Antifa! Wen lĂ€sst die Polizei demonstrieren, ohne einzugreifen? Die Antifa! Gegen wen geht die Polizei mit aller Gewalt vor? Gegen SpaziergĂ€nger, die friedlich gegen Impfzwang und EinschrĂ€nkungen der personlichen Grundrechte demonstrieren. Es brodelt im Fass!!!

Ein BĂŒrgerkrieg wird hier in Deutschland sehr vielen Menschen das Leben kosten.

P.S.: Ja, genau diesen Text habe ichschon dem MenĂŒpunkt “Staatliche Repressionen” entnommen. Ganz einfach, weil er thematisch ja auch hier reinpasst. 😉

P.P.S.: Überleg dir bitte auch, welche ZustĂ€nde hier im ganzen Land herrschen werden, wenn z.B. durch einen EMP-Anschlag, einen Hackerangriff auf unsere Stromnetze oder durch sonstige UmstĂ€nde die Energieversorgung fĂŒr mehrere Tage oder gar Wochen und Monate ausfĂ€llt. Da hört’s auf mit “Recht und Ordnung”!

Kriegsgefahr

Ja, die Gefahr eines neuen Weltkriegs ist so groß wie schon lange nicht mehr und aktuell bedrohlicher als zu Zeiten des kalten Krieges! DarĂŒber berichtet sogar die „Loyal! – Das Magazin fĂŒr Sicherheitspolitik“, die im Verband der Reservisten der Bundeswehr erscheint und an ihre Mitglieder versendet wird. Auch die „COMPACT“ beleuchtet das Thema immer wieder aus unparteiischen Gesichtspunkten.

Auch das atomare WettrĂŒsten geht immer schneller. Lange wurde abgerĂŒstet und gegenseitig kontrolliert, nun aber wil sich kein Land mehr in die Karten schauen lassen und arbeitet auch mit gezielten Kampagnen der Desinformation, nur um die jeweils Anderen von den eigenen Vorhaben abzulenken!

Mit Entsetzen muss ich feststellen, wie sehr Russlands PrÀsident Putin in die Enge gedrÀngt wird.

Warum wird bei der Ukraine-Geschichte immer nur von “Prorussischen Separatisten” gesprochen, aber nie von russischen Soldaten? Weil Putin keine Soldaten geschickt hat. Diese Separatisten haben zwar russische Uniformen an (die gibt’s im Internet zu kaufen), aber sie tragen keine Hoheitsabzeichen. Sie werden von NGO’s ausgebildet, ausgestattet, bewaffnet finanziert und gesteuert. Es handelt sich laut Wikipedia um eine Volksmiliz, die gegen das Regime und den regimetreuen Regierungstruppen kĂ€mpft. Also genau genommen handelt es sich dabei um einen ukrainischen BĂŒrgerkrieg.

Warum aber Putin dafĂŒr verantwortlich machen? Weil es den Globalisten hilft, Russland immer neue und hĂ€rtere Sanktionen zu verhĂ€ngen, die die wirtschaftliche und militĂ€rische StĂ€rke Russlands bremsen. Es hat also irgendjemand Angst vor einem starken Russland.

Immer wieder werden “die Russen” fĂŒr egal was beschuldigt, seien es mutmaßliche Hackerangriffe oder Drohungen mit der Drosselung oder Einstellung von Ergaslieferungen. Die Nato fĂŒhrt gewaltige militĂ€re Übungen nahe an den Grenzen zum russischen Hoheitsgebiet durch, teilweise sind Nato-Kampfjets schon “aus Versehen” (ja genau, haha) in den russischen Luftraum eingedrungen. Gut ist, dass sich Putin nicht so leicht reizen lĂ€sst. Klar, fĂŒr alle FĂ€lle stellt er Truppen und Abwehrtechnik auf, um im Falle eines Angriffs nicht ganz wehrlos zu sein. Also irgendjemand hat starkes Interesse daran, dass Putin nervös wird und vielleicht doch mal den Feuerbefehl gibt.

Cui bono? Wem nĂŒtzt es? Das ist eine gute Frage – wie bei allem, was in der Welt geschieht. Wem könnte es nĂŒtzen, wenn Russland z.B. einen Nato-Flieger abschießt? Was wĂ€re die Folge? Die Nato schießt zurĂŒck. Russland muss sich verteidigen. Und so haben wir einen gewaltigen Krieg hier auf dem eurasischen Kontinent. Und da sind wir schon wieder bei der Frage, wem nĂŒtzt es, wenn hier ein Krieg vom Zaune bricht? Wer verliert dabei keineswegs? Wer könnte dabei wirtschaftlich bei der Belieferung mit KriegsgerĂ€t profitieren, wer beim Wiederaufbau nach dem Krieg? Welche beiden WĂ€hrungen wĂŒrden bei so einem Krieg massiv abwerten, und warum gerade Euro und Rubel? Und welche WĂ€hrung wĂŒrde dabei aufwerten, und warum gerade der US-Dollar?

Da es ja keinen Warschauer Vertrag mehr gibt und auch China von den USA bedrĂ€ngt werden, haben Russland und China sich gegenseitige UnterstĂŒtzung zugesichert. Es ist verzwickt.

Man sieht also, es ist brenzlich geworden. Seid auf alles gefasst!


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.